Leistungsangebot

Fraunhofer Geschäftsbereich Adaptronik

Hochdynamische Prüftechnik auf Basis aktiver Werkstoffe

Die Anforderungen, die an neue Werkstoffe, Bauteile und Systeme gestellt werden, benötigen oftmals Prüfanlagen, die eine großem Flexibilität bezüglich des Testsignals (Belastungssignals) ermöglichen und damit verbunden den Frequenzbereich deutlich erweitern können. Eine großes Potential zum Aufbau solcher Hochfrequenzprüftechnik bieten aktive Werkstoffe, also Materialien die durch das Aufbringen eines z.B. elektrischen Signals in der Lage sind Eigenschaften wie Form (Länge), Viskosität, etc. zu ändern. Mittels dieser Effekte lassen sich Aktoren mit einer gute steuerbare mechanische Wirkung erzielen.

mehr Info

Aktive Isolationssysteme

Isolationssysteme grenzen entweder die Umgebung von einer schwingenden Maschine ab (Quellenisolation) oder entkoppeln empfindliche Geräte von ihrem Umfeld (Empfängerisolation). Die bei passiven Systemen erreichbare Schwingungsisolation kann durch die Integration aktiver Ansätze weiter gesteigert werden.
Die aktiven Ansätze bestehen zumeist aus der Integration piezoelektrischer oder elektrodynamischer Aktoren, geeigneter Sensoren sowie einer angepassten Regelungs- und Verstärkerhardware.

mehr Info

Aktive Lager

Lagerungen von Motoren oder Koppelelementen wie bspw. Federdomlager in Fahrwerken von PKWs stellen Übertragungsstellen für Vibrationen und Körperschall dar, welche nachfolgend zu akustischen und vibroakustischen Problemen führen können.

mehr Info