Leistungsangebot

Fraunhofer Geschäftsbereich Adaptronik

Temperaturgesteuerte Kupplungen auf Basis von Formgedächtnislegierungen

Eine Kupplung, die allein aufgrund von Erwärmung -also ohne Zufuhr sonstiger Energie von außen- selbsttätig ein- oder auskuppelt kann in zahlreichen Fällen einen Beitrag zur Reduzierung von Lärmemissionen und Energieverbrauch liefern. Beispielsweise auf die Abtriebswelle eines Elektromotors montiert, kann sie bei Überschreiten einer bestimmten Motortemperatur einen Ventilator zuschalten, der das Aggregat bedarfsgerecht kühlt.

mehr Info

Semi-aktive Dämpfung mit Piezowandlern

Setzt man sich das Ziel, unerwünschte Schwingungen mittels verbesserter Strukturdämpfung zu reduzieren, lässt sich zwischen Energieaufwand und Funktionalität abwägen. Neben den passiven, meist massebehafteten Möglichkeiten existieren einerseits aktive Konzepte, die durch eine zusätzliche Energiezufuhr geprägt sind, andererseits auch Hybridformen, wie die semi-aktiven und -passiven Verfahren. Letztere nutzen gezielt die charakteristischen Eigenschaften piezokeramischer Elemente hinsichtlich der Wandlung von elektrischer und mechanischer Energie.

mehr Info