Kontakt

Fraunhofer Geschäftsbereich Adaptronik

Geschäftsstelle

Bartningstraße 47

64289 Darmstadt

 

Telefon +49 6151 705-236

Fax +49 6151 705-388

E-Mail info@adaptronik.fraunhofer.de

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Hilfe bei Ihren Forschungsarbeiten? Dann kontaktieren Sie uns, wir unterstützen Sie gerne!

Ansprechpartner#

Sven Herold

Contact Press / Media

Dr.-Ing. Sven Herold

Bereichsleitung / Bereich Adaptronik

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
Bartningstr. 53
64289 Darmstadt

Telefon +49 6151 705-259

Christoph Tamm

Contact Press / Media

Dipl.-Ing. Christoph Tamm

Geschäftsstelle

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
Postfach 10 05 61
64205 Darmstadt

Telefon +49 6151 705-8431

Lena-Mareen  Helmer

Contact Press / Media

Lena-Mareen Helmer

Marketing

Fraunhofer Geschäftsbereich Adaptronik
Postfach 10 05 61
64205  Darmstadt

Telefon +49 6151 705-236

Fax +49 6151 705-388

Institutsübersicht#

Fraunhofer-Einrichtung für Entwurfstechnik Mechatronik IEM

Leiter: Prof. Dr.-Ing. habil. Ansgar Trächtler
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Christian Henke
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
Mehr Info

Telefon: +49 5251 5465-126
Fax: +49 5251 5465-102
E-Mail: christian.henke (at) iem.fraunhofer.de
Web: www.iem.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser
Ansprechpartner: Dr. Peter Spies
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Mehr Info

Telefon: +49 9131 776-6363
Fax: +49 9131 776-999
E-Mail: peter.spies (at) iis.fraunhofer.de
Web: www.iis.fraunhofer.de

Die Schwerpunkte des Fraunhofer IIS im Bereich Adaptronik liegen in der Entwicklung und Optimierung elektronischer Schaltungen und Systeme. Hier sind vor allem die Sensorentwicklung, die Aktor- und Sensorsignalverarbeitung und die monolithische Integration von Schaltungen und Systemen von Bedeutung. Weitere Arbeitsgebiete, welche in der Adaptronik Einsatz finden sind die Energieversorgung und das Energiemanagement. Ebenfalls von Interesse sind die Entwicklung von Schaltungen und Systemen zur drahtlosen Datenübertragung und deren Kombination in drahtlosen Netzwerken

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Leiter: Prof. Dr. habil. Alexander Michaelis
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Holger Neubert
Winterbergstr. 28
01277 Dresden
Mehr Info

Telefon: +49 351 2553-7615
Fax: +49 351 2554-336
E-Mail: holger.neubert (at) ikts.fraunhofer.de
Web: www.ikts.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST

Leiter: Prof. Dr. Günter Bräuer
Ansprechpartner: Marcel Plogmeyer
Bienroder Weg 54 E
38108 Braunschweig
Mehr Info

Telefon: +49 (0) 531/2155-661
Fax: +49 531 2155-900
E-Mail: mailto:marcel.plogmeyer@ist.fraunhofer.de
Web: www.ist.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-IST bündelt als industrienahes FuE-Dienstleistungszentrum Kompetenzen auf den Gebieten Schichtherstellung, Schichtanwendung, Schichtcharakterisierung und Oberflächenanalyse. Die Aktivitäten im Bereich der Adaptronik konzentrieren sich auf die Entwicklung innovativer Schichtsysteme mit integrierten Sensoren und multifunktionalen Schichten mit exzellenten tribologischen und sensorischen Eigenschaften. Hierzu zählen oberflächenintegrierte Dünnschichtsensoren zur ortsaufgelösten Messung von Temperatur, Kraft, Verschleiß und Abstand, die direkt in der Hauptbelastungszone von Aktoren und Bauteilen angewandt werden können. Weitere Aktivitäten befassen sich mit der Entwicklung von aktorischen Beschichtungen aus piezokeramischen Materialien, wobei neuartige Plasmaverfahren eingesetzt werden.

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Welf-Guntram Drossel
Ansprechpartner: André Bucht
Reichenhainer Str. 88
09126 Chemnitz
Nöthnitzer Straße 44
01187 Dresden
Mehr Info

Telefon:+49 351 4772 2520
Fax.: +49 351 4772-203
E-Mail: andre.bucht (at) iwu.fraunhofer.de
Web: www.iwu.fraunhofer.de

Die Schwerpunkte der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Adaptronik am Fraunhofer IWU liegen in der Systemanalyse, in der Entwicklung von Sensor-Aktor-Einheiten mit hoher Funktionsverdichtung, dem Einsatz optimal angepasster Ansteuer- und Regelungstechnik sowie der Produktion mechatronischer/adaptronischer Komponenten für adaptive Leichbaustrukturen. Ziel ist eine signifikante Verbesserung der Strukturdynamik bis hin zur Akustik. Besonderes Augenmerk gilt dabei einer wirtschaftlichen Umsetzung der Werkstoff-; Integrations- und Fertigungstechnologien.

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Tobias Melz
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Sven Herold
Bartningstraße 47
64289 Darmstadt
Mehr Info

Telefon: +49 6151 705-236
Fax: +49 6151 705-388
E-Mail: tobias.melz (at) lbf.fraunhofer.de
Web: www.lbf.fraunhofer.de

Forschungsaufgabe des Fraunhofer LBF im Bereich der Adaptronik ist die Entwicklung und Anwendung von theoretisch/ experimentellen Methoden, Verfahren und Werkzeugen zur Auslegung, Bewertung und Realisierung komplexer, aktiver Struktursysteme unter besonderer Berücksichtigung der Strukturdynamik, der Vibroakustik sowie der realen Betriebsbedingungen. Schwerpunkte der Arbeiten sind die Strukturentwicklung und realisierung sowie die Untersuchung der Charakteristika von funktionsintegrierten, aktiven Systemkomponenten. Die Bewertung von deren Interaktion im Gesamtsystem stellt idR. den Abschluss der Fraunhofer LBF Arbeiten dar. Diese Kenntnis stellt für die industrielle Anwendung die Grundlage für die Auslegung zuverlässiger, intelligenter Struktursysteme in wirtschaftlicher Leichtbauweise dar.

Fraunhofer- Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Leiter: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Joachim Bös, M.S./SUNY Director
Ehrenbergstr. 31
98693 Ilmenau
Mehr Info

Telefon: +49 3677 467-300
Fax: +49 3677 467-467
E-Mail: joachim.boes@idmt.fraunhofer.de
Web: http://www.idmt.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT mit seinem Hauptstandort in Ilmenau und seinem Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie in Oldenburg erweitert mit seinem Know-how im Bereich intelligenter akustischer Ansteuerungstechnik für Aktoren und KI-basierter akustischer Sensorik das Leistungsportfolio des Geschäftsbereichs Adaptronik für verschiedene Branchen; darunter Maschinenbau und Produktionstechnik sowie Transport, und Verkehr und Mobilität. Unter anderem entwickelt das Institut KI-basierte Sensortechnologien für das akustische Monitoring von Maschinen wie Pumpen oder von Fertigungsprozessen wie dem industriellen Schweißen. Das zuverlässige und automatisch dokumentierte Einrasten von Steckverbindungen ist ein weiterer Anwendungsfall. Abhilfe schafft ein „Klick-Erkenner“ für das In-Line-Monitoring in der Montage. Unter dem Motto „Das hörende Auto“ werden akustische Sensorsysteme entwickelt, die beispielsweise die Fahrbahnbeschaffenheit akustisch analysieren und damit die Fahrwerksentwicklung sowie die adaptive Anpassung unterstützen können. Für eine aktive Schwingungsreduktion im Leichtbaubereich und zur Lärmbekämpfung im Tieftonbereich entwickelt das Institut Ansteuerungskonzepte für elektromechanische Aktoren.